Reisen nach Vietnam .

Reisen nach Vietnam

Vietnam ist ein Traumziel für Fernreisende. Die endlos scheinende Küste mit Lagunen und weißen Sandstränden lädt zum Baden ein. Saftig grüne oder goldgelbe Reisfelder sind in Vietnam allgegenwärtig. In den fruchtbaren Ebenen trifft der Besucher bei Vietnam Reisen auf Bauern, die mit Wasserbüffeln ihre Felder bearbeiten. In den Bergen leben verschiedene Bergvölker weiterhin ihre Traditionen während gleichzeitig die Städte eine atemberaubende Dynamik entfachen. Bei einer Reise durch Vietnam trifft man auf buddhistische Tempel, kommunistische Losungen, französische Croissants, asiatische Köstlichkeiten und vor allem auf neugierige und interessante Menschen.

Vietnam-Reisen ansehen Vietnam-Informationen

Die Highlights einer Vietnam Reise

Die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeit für Ihre Vietnam Reise. 

Hanoi: Die Hauptstadt am Ufer der Roten Flusses ist eine der ältesten und charmantesten Stadt Asien. Neben der traditionellen vietnamesischen Architektur , gibt es auch prächtige Kolonialvillen, breite, von Bäumen gesäumte Boulevards und zahlreiche Cafés. Besuchen Sie das Ho-Chi-Minh- Mausoleum, den Literaturtempel, den Hoan Kiem See und die quirlige Altstadt.

Halong Bucht: Fast 2000 kleine und größere Inseln ragen in bizarren Formationen aus den Meer.  Eine Bootsfahrt auf einer Dschunke durch die Inselwelt ist ein unvergessliches Erlebnis.

Hue: Die alte Kaiserstadt mit Ihrer Zitadelle und den Kaisergräbern in der Umgebung sind ein kultureller Höhepunkt.

Hoi An: Eine einzigartige Atmosphäre bietet die vielleicht schönste Altstadt Vietnam. Wahrzeichen ist die überdachte Japanische Brücke.

Saigon oder Ho-Chi-Minh Stadt:  Bunte und laute Metropole des Südens, besticht durch Ihre Gegensätze: Verräucherte Tempel und glitzernde Wolkenkratzer. Traditionelle Läden in Chinatown oder moderne Einkaufszentren in der City.

Mekong Delta: Das Delta des Mekong, mit seinen zahlreichen Nebenflüssen und Kanälen bildet eine einzigartige Landschaft. Besuchen Sie schwimmende Märkte oder kleine Handwerksbetriebe an den Ufern.

Sapa: Der größte Ort im nördlichen Bergland. Auch wenn der Ort heute ein Touristenmagnet ist, ist die umliegende Landschaft mit Ihren Bergen, Wasserfällen, Reisterrassen und den Dörfern der Minderheiten einen Besuch wert. Große oder kleine Trekkingtouren lassen die Herzen der Wanderfreunde höher schlagen.

Phu Quoc: Auch wenn die Insel im Südwesten von Vietnam mit Ihren schönen Stränden schon lange kein Geheimtipp mehr ist, ist Sie für viele der krönende Abschluss Ihrer Vietnam Reise.

Phan Thiet mit den Dünen von Mui Ne: Etwa 200 km nördlich von Saigon liegt der ehemalige Fischerort Mui Ne mit seinem schönen und touristisch voll erschlossenen Strand. Hier findet jeder seine passende Unterkunft.

 

 

Höhepunkt 1 Halong Bucht

Die Halong-Bucht ist eine malerische Bucht mit fast 2.000 kleinen Kalksteininseln, die aus dem klaren smaragdgrünen Wasser des Golfs von Tonkin entspringen. Sie wurde 1994 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Eine Fahrt mit der Dschunke durch die Inselwelt sollte man sich nicht entgehen lassen.

Höhepunkt 2 Hoi An

Hoi An, eine malerische Stadt am Flussufer, war während des 17. - 19. Jahrhunderts eine der wichtigsten Hafenstädte Südostasiens. Die schöne Altstadt hat die letzten 200 Jahre fast unbeschadet überstanden und ist wie ein lebendiges Freilichtmuseum mit freundlichen Bewohnern.

Höhepunkt 3 Mekong Delta

Das Mekongdelta ist eines der größten Delta der Welt. In den labyrinthartigen Wasserstraßen kann man manche kulturelle oder ökologische Entdeckung machen. Eine Bootstour ist ein Höhepunkt jeder Vietnam Reise.

Höhepunkt 4 Endlose Sandstrände

An seiner 3260 km langen Küste bietet Vietnam eine große Auswahl an Stränden. Die schönsten Sandstrände findet man in Mui Ne(Phan Thiet), Nha Trang oder auch Danang. Natürlich bieten auch die Strände der vorgelagerten Inseln , wie Phu Quoc Erholung pur.

Die schönsten Vietnam-Reisen

Eine Auswahl der schönsten Vietnam Reisen

PRIVATREISE HÖHEPUNKTE VIETNAM

14 Tage Privatreisen
Alle Höhepunkte von Vietnam in einer Reise.
weitere Informationen

PRIVATREISE VIETNAM DELUXE

16 Tage Privatreisen
Mit Luxus privat durch Vietnam reisen.
weitere Informationen

PRIVATREISE NATURSCHÄTZE UND METROPOLEN

14 Tage Privatreisen
Große Städte und schöne Landschaften
weitere Informationen

PRIVATREISE KULTUR UND STRAND

15 Tage Privatreisen
Badeurlaub und Kultur in einer Reise
weitere Informationen

Alle Reisen von Dao-Travel nach Vietnam ansehen

Vietnam Reisen von Dao-Travel

Vietnam Familienreisen

Eine Familienreise durch Vietnam ist spannend.

Familienreisen ansehen

Vietnam Reisen

Vietnam gehört zu den aufstrebenden Nationen in Asien. Die wechselvolle Geschichte ist beeindruckend: Es gibt zahlreiche Cham-Heiligtümer, alte Kaisergräber, Zitadellen und Paläste, sowie einige Stätten der jüngeren kriegerischen Auseinandersetzung. Beeindruckend aber ist die vielfältige Natur: weitläufige Flussdelta, riesige Höhlensysteme, beeindruckende Berglandschaften, Dschungel , Reisterrassen, Sanddünen und tolle Strände.

Sozialistische Republik Vietnam

Flagge Vietnams

Staatsform: Sozialistische Republik

Hauptstadt: Hanoi

Sprache: Vietnamesisch

Fläche: 331.690 km²

Währung: Dong (VND)

Unabhängigkeit: von Frankreich am 2.September 1945 erklärt, 1954 anerkannt

Zeitzone: 7+UCT

KFZ Kennzeichen: VN

Telefonvorwahl: +84

 

Weitere Informationen zu Vietnam

Vietnam ist ein langgestreckter Küstenstaat in Südostasien. Es wird in 3 Regionen gegliedert: Nordvietnam, Zentralvietnam und Südvietnam. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 1650 km und die Ost-West-Ausdehnung: 600 km im Norden, 400 km im Süden und 50 km in der Mitte. Es grenzt an China, Laos, Kambodscha, den Golf von Thailand, und das Südchinesische Meer.

Wichtige Reiseinformationen für eine Reise nach Vietnam:

Einreise und Visum

Visumspflicht für alle Besucher Vietnams (Visafrei für Deutsche Staatsbürger u.a. die nicht länger als 15 Tage in Vietnam sind) • Touristenvisa im Regelfall 1 Monat gültig. • Visum für ein- oder mehrmalige Einreise möglich

Elektrizität

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; teilweise auf dem Land noch 110 Volt • in Hotels vorrangig Steckdosen für zwei Rundstifte, gelegentlich jedoch auch Steckdosen für zwei Flachstifte oder für drei Stifte • Mitnahme eines Adapters empfehlenswert

Essen und Trinken

Empfehlung: außerhalb der Hotels essen, gute Mahlzeit inkl. Getränk in Abhängigkeit von Ort für ca. Euro 7,- pro Person • echte vietnamesische Küche bietet eine erstaunliche Vielfalt an kulinarischen Genüssen, Grundnahrungsmittel Reis zusammen mit fein gewürzten Fleisch- und Gemüsegerichten, wichtigstes Gewürz ist die Fischsoße, Paradies für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten • vietnamesisches Nationalgetränk: grüner Tee

Feiertage

TET-Fest: richtet sich nach Mondkalender, jährlich wechselnd, zwischen Januar und Februar, viele Geschäfte und Sehenswürdigkeiten für eine Woche geschlossen

Geld und Währung

Landeswährung: Dong (VND) (in 100 – 1.000.000 Noten) • aktueller Wechselkurs (Oktober 2019): 1 Euro = 25.604 Dong • alle Waren und Dienstleistungen können und sollten in Dong bezahlt werden, auch wenn und obwohl US Dollar weitgehend akzeptiert werden • Umtausch: Euro & US-Dollar; in Wechselstuben (Flughäfen), Banken & größeren Hotels • Geldautomaten: so genannte ATM-Maschinen; in allen größeren Städten und Touristenzentren vorhanden, Abhebung mit EC- und Kreditkarte möglich •  Kreditkarten: Visa und Mastercard stark verbreitet, Zahlung in Hotels & Restaurants v.a. in größeren Städten und Touristenzentren möglich

Gesundheit

Impfungen für Einreise nach Vietnam nicht vorgeschrieben • übliche Impfungen für Reisen in Tropengebiete empfehlenswert: Typhus, Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Cholera, Japanische Enzephalitis; Wenden Sie sich vor einer Reise an Ihren Hausarzt oder einen Tropenarzt, um sich hinsichtlich notwendiger Impfungen medizinisch beraten zu lassen. • Malaria vor allem Mekong Delta, Roter Fluss Delta & Berge, Städte malariafrei, empfehlenswert Prophylaxe oder Stand-By-Mittel • Moskitostiche vermeiden: z.B. starkes Mückenschutzmittel, Moskitonetze (in den Hotels vorhanden), helle lange Kleidung, kein Aufenthalt draußen während Abend- & Nachtstunden • Nur Flaschenwasser oder abgekochtes Leitungswasser trinken, auf Eis in Getränken verzichten • Reiseapotheke für kleinere Verletzungen und Erkrankungen, westliche Medikamente und asiatische Medizin auch in Apotheken in Vietnam erhältlich • Krankenhäuser & ärztliche Behandlung: Ausbildungsstand der Ärzte und Ausstattung der staatlichen Krankenhäuser nicht mit europäischen Standards vergleichbar, im Falle einer umfangreicheren Behandlung oder notwendigen Operation Ausreise ratsam, Barzahlung für ärztliche Behandlung, empfehlenswert Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Reiserückholversicherung

Kleidung

empfehlenswert leichte und atmungsaktive Sommerkleidung aus Baumwolle • für kühlere Nächte in höher gelegenen Regionen und Wintermonate im Norden Pullover und Jacken • Regenkleidung • Sandalen oder leicht an- und ausziehbare Schuhe, da Sie diese vor jedem Tempel und Privathaus ausziehen müssen • in religiösen Stätten und Regionen mit ethischen Minderheiten Schulter und Knie bedecken (keine kurzen Hosen, keine Trägerkleidung)

Klima

Beste Reisezeit: Januar – April für alle Regionen / Oktober – Dezember für Nord- & Südvietnam • Nordvietnam (Hanoi, Roter Fluss Delta, Bergwelt): November – April Trockenzeit & 10 – 20 °C / Mai – Oktober Regenzeit & 20 – 30°C • Zentralvietnam (Hue, Danang, Hoi An, Nha Trang): Januar – September Trockenzeit & 25 – 30°C / Oktober – Dezember Regenzeit mit Taifunen & 25 – 30°C • Südvietnam (Saigon, Mekong Delta, Phan Thiet, Phu Quoc): November – April Trockenzeit & 25 – 30°C / Mai – Oktober Regenzeit & 25 – 30°C

 

Landestypische Gebräuche und Verhaltensregeln

traditionelle Begrüßungsform: Handflächen wie zum Gebet aneinandergelegt und Kopf geneigt; moderne Begrüßung: Händeschütteln • mit Zeigefingern auf andere Leute oder auch Gegenstände zu zeigen, wird als unhöflich angesehen • um Aufmerksamkeit zu erlangen, winkt man mit der ganzen Hand, wobei die Handflächen nach unten zeigen • Kopf als heiligstes Körperteil darf nie berührt werden • nie jemandem die Füße entgegenstrecken • Schultern sowie die Knie bedecken • vor Betreten eines Tempels oder privater Wohnräume Schuhe ausziehen • politische Themen mit Sensibilität und Zurückhaltung behandeln • Fotografieren ist erlaubt mit Ausnahme von Gebieten mit militärischer Bedeutung, wie z. B. Flughäfen, Häfen etc. • bevor man Menschen fotografiert, um Erlaubnis fragen

Sicherheit

Vietnam gilt als relativ sicheres Reiseland • aktuelle Sicherheitshinweise beim Deutschen Auswärtigen Amt, Tel.: +49 (0) 3018 – 170 oder unter www.auswaertiges-amt.de • Diebstahl: Schutzmaßnahmen erforderlich, z.B. keine Wertsachen zur Schau tragen, Geld und wichtige Dokumente in Gürteltasche, Wertsachen in den Hotelsafe, Fotokopie des Reisepasses separat verstauen • Minen und Munition: trotz Beseitigung der meisten Landminen besonders in abgelegenen Gebieten und Dschungelgebieten des Nordens und der Entmilitarisierten Zone

Sprache

offizielle Landessprache Vietnamesisch • aufgrund der Vielzahl ethnischer Minderheiten neben der Landessprache noch 50 weitere Sprachen • vor allem ältere Bevölkerung auch geübt in Französisch • Englisch als wichtige Fremdsprache, wird in Hotels und Restaurants meist gesprochen

Zeitverschiebung

europäische Winterzeit: MEZ + 6 Stunden • europäische Sommerzeit: MEZ + 5 Stunden

 

Ist Vietnam chinesisch oder südasiatisch geprägt?

Ein geläufiger Begriff für die drei Länder Südostasiens – Vietnam, Laos, und Kambodscha – ist Indochina. Mit dieser Bezeichnung wird schon auf die prägenden Einflüsse der beiden großen asiatischen Länder Indien und China hingewiesen. In allen drei Ländern finden wir den ursprünglich aus Indien kommenden Buddhismus. Aber auch die aus China importierten Lehren des Konfuzius prägen das Leben. Von den drei Ländern Indochinas war der chinesische Einfluss in Vietnam am stärksten. So wurde am Kaiserhof von Hue das chinesische Hofzeremoniell übernommen und an den Tempeln finden sich häufig chinesische Schriftzeichen. Auch im vietnamesischen Buddhismus ist die chinesische Variante des Mahayana Buddhismus prägend. Zusätzlich gab es aber auch französische Einflüsse aus der Kolonialzeit. Auf der Basis der alten vietnamesischen Traditionen hat sich in Vietnam eine spannende und eigenständige original vietnamesische Kultur entwickelt.

Buddhismus und Konfuzianismus-zwei der wichtigsten Religionen Vietnams

Buddhismus

Die Grundlage des Buddhismus ist das Wissen, dass nichts beständig ist. Leben bedeutet, Leiden zu erfahren. Alter, Krankheit, Armut, Schmerz. Und da der Mensch immer wieder geboren wird, durchlebt er diesen Kreislauf immer wieder. Er richtet sein Verhalten danach aus, Gutes zu tun und rechtschaffen zu leben. Wer den Ursprung erkennt, den die Buddhisten in der Gier, dem Hass und der Unwissenheit sehen,der kann sein Leben so ausrichten das er Erlösung findet und aus dem Kreislauf der Wiedergeburt austreten kann.

Grundlage der buddhistischen Praxis und Theorie sind die Vier Edlen Wahrheiten: Die Erste Edle Wahrheit, dass das Leben in der Regel vom Leid über Geburt, Alter, Krankheit und Tod geprägt ist; die Zweite Edle Wahrheit, dass dieses Leid durch die Drei Geistesgifte Gier, Hass und Verblendung verursacht wird; die Dritte Edle Wahrheit, dass zukünftiges Leid durch die Vermeidung dieser Ursachen nicht entstehen kann bzw. aus dieser Vermeidung Glück entsteht und die Vierte Edle Wahrheit, dass die Mittel zur Vermeidung von Leid, und damit zur Entstehung von Glück, in der Praxis der Übungen des Edlen Achtfachen Pfades zu finden sind. Diese bestehen in: rechter Erkenntnis, rechter Absicht, rechter Rede, rechtem Handeln, rechtem Lebenserwerb, rechter Übung, rechter Achtsamkeit und rechter Meditation.

Die wenigsten Vietnamesen leben den reinen Buddhismus, sie verehren auch andere Götter und glauben an Geister und ehren die Ahnen.

Konfuzianismus

Der um 500 v.Chr. in China entstandene Konfuzianismus bildet ein System sozialer und politischer Moral. Er betont die Rolle von Hierarchien als Grundlage menschlicher Ordnung sowie das den Rechten und Pflichten gemäße Verhalten. Nach dem konfuzianischen Moralkodex besitzt jedes Individuum in der Familie eine klar definierte Rolle.

Chinesische Verwaltungsbeamte brachten die Lehre im 2.Jh. nach Vietnam, wo er seither Nho Giao genannt wird und tief in der Struktur der Gesellschaft und dem Denken der Menschen verankert ist.Mit den Schwerpunkt auf soziale Ordnung, Pflichterfüllung und Respekt ist die Lehre des Konfuzius gut zur Sicherung von Machtstrukturen geeignet.

Bis heute sind die Leitregeln der Konfuzianismus in der vietnamesischen Gesellschaft verwurzelt. In den Tempel wird Konfuzius immer noch als Ahnenherr der Nation verehrt.

Neben diesen beiden Religionen spielt noch der Taoismus eine größere Rolle. Im Süden sind auch der Hinduismus und der Islam teilweise verbreitet. Seit dem 15. Jahrhundert verbreiten sich auch westliche Einflüsse wie der Katholizismus und der Protestantismus. Es gibt auch 2 rein vietnamesische Religionen seit dem 20. Jahrhundert: den Caodaismus und den Hoa Hao Buddhismus.

 

 

FAQs - Die wichtigsten Fragen zu Vietnam

Antworten auf Fragen zu Reisen nach Vietnam.

Lieber in der Gruppe reisen?

Bei einer Gruppenreise fahren mehrere Reisende zusammen, die nicht gemeinsam gebucht haben. Daher kann von dem Verlauf der Reise auf Wunsch nicht abgewichen werden. Es ist jedoch möglich, individuell Vor- und Nachprogramme zu buchen. Die Größe unserer Reisegruppen liegt zwischen 6 bis 16 Personen. Sollte eine Gruppenreise aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht zustande kommen, benachrichtigen wir Sie spätestens 21 Tage vor Abreise. Da wir jedoch wissen, dass die Reise lange geplant und der Urlaub seitens des Arbeitgebers genehmigt ist, bieten wir Ihnen als Alternative an, die Reise auch mit weniger Reisenden gegen einen Aufpreis entsprechend der Anzahl der gebuchten Reiseteilnehmer oder auch die Reise als Privatreise gegen Aufpreis durchzuführen.

Lieber eine Privatreise buchen?

Privatreise bedeutet, dass Sie die Reise ausschließlich mit den Menschen unternehmen, mit denen Sie die Reise zusammen buchen. Sie sind also sehr flexibel bei der Zusammenstellung der Reise. Vor Ort stehen Ihnen private Reiseleiter und Fahrer zur Verfügung. Alle Besichtigungen und Fahrten unternehmen Sie allein. Ausnahmen dabei bilden Schiff- und Zugfahrten sowie Fahrten mit dem öffentlichen Bus

Welche Impfungen sind für Vietnam nötig?

Impfungen sind bei einer Anreise aus Europa nicht vorgeschrieben. Empfohlen wird eine Auffrischung des Polio- und Tetanus-Schutzes als auch Hepatitis A und B Impfungen. Vor Ihrer Reise sollten Sie sich auf jeden Fall mit Ihren Hausarzt oder einen Tropenarzt in Verbindung setzen, um sich hinsichtlich notwendiger Impfungen medizinisch beraten zu lassen.

Wenn ich die Visaorganisation über den Reiseveranstalter buche, muss ich die Original-Pässe einsenden?

Ja. Dao-Travel kann nur mit den Original-Reisepässen Visa bei den Botschaften in Berlin beantragen und erhalten. Fotokopien der Pässe sind für diesen Zweck nicht ausreichend. Wir empfehlen, die Pässe entweder mit einem Einwurf-Einschreiben oder einem Einschreiben zu versenden.

Magazin

Die Pho Suppe – das Nationalgericht - Die Pho Suppe, auch Pho Bo mit Rindfleisch oder Pho Ga mit Hühnerfleisch kann man… mehr